Marokkos blaue Stadt

Wie lange bleiben? mind. 4 Tage

Unterkünfte: Casa La Hiba, Dar Dalia or Casa Azul Usha

Nachdem wir uns ein Busticket beim CTM besorgt haben, machten wir uns von Fès auf den Weg nach Chefchaouen, ins Rif-Gebirge.  Als wir ankamen, waren wir zunächst etwas überrascht: Außerhalb der Medina erstrahlt die Stadt eher in  schlichtem Weiß. Doch sobald du dich hinter der Mauer befindest, scheint buchstäblich alles von Blau – und Türkistönen geziert zu sein. Ein fast schon surreales Städtchen, errichtet aus romantisch verschlungenen Gassen, entlang an grünen Berghängen.

Um Chefchaouen herum erhebt sich das Rif-Gebirge.  Zwischen zwei Bergen gelegen, befindet sich die blaue Stadt, die von zauberhafter Natur umgeben ist. Die berühmte Stadt ist vor allem auch als Instagram Hotspot bekannt. So waren wir gespannt, welche Aktivitäten Chefchaouen sonst so zu bieten hat.

Chefchaouen ist eine lebendige Stadt, genauso wie ihre strahlenden Farben. Die Gassen der Medina sind mit Souvenirständen und marokkanischen Handwerksbetrieben verziert. Es schien ein wenig erdrückend. Sobald die Verkäufer ihre Stände morgen in der gesamten Medina aufbauen, verliert die Stadt etwas an Zauber. Wir wünschten uns, dass die Authentizität noch etwas größer ist. Angenehm war, dass die Verkäufer im Vergleich zu Fès fast schüchtern waren, sodass man ganz entspannt durch die Straßen schlendern konnte. Sobald du die Hauptgassen verlässt, triffst du wunderschöne versteckte Plätze, Brunnen und natürlich viele blaue Häuser. Es heißt auch, dass Chefchaouen “Marokkos schönste Medina”hat.

Die blaue Stadt liegt nicht nur geografisch näher an Spanien, sondern gehörte früher zu spanischen Kolonie. Fès, Meknes und Marrakesch hingegen gehörten zum sog. Französisch-Marokko. Marokko ist ein Land vieler Sprachen. Während ein großer Teil französisch spricht, sprechen die meisten Menschen in Chefchaouen auch spanisch. Damit ist es uns in Chefchaouen viel leichter gefallen, die Einheimischen kennenzulernen.

Genieße die Ruhe der Medina

Im Vergleich zu anderen Medinas ist das Zentrum von Chefchaouen der perfekte Ort für einen kleinen Stadtrundgang. Die belebten Straßen führen zu kleinen, charmanten Gassen und da die Altstadt nicht so groß ist, findest du dich schnell zurecht. Verkäufer bieten ihre Waren unauffällig an. Die reizende Provinzstadt lädt zum Verweilen ein.

Wir haben auch versucht herauszufinden, woher Chefchaouen sein unwirkliches Aussehen bekommen hat und warum die Stadt in verschiedenste Blautöne getaucht ist. Hier sind einige der Theorien, die wir gehört haben:

  • weil es einfach zauberhaft schön ist: Wir stimmen zu – umgeben von den Grüntönen der Natur, vermengt mit dem Blau der Stadt inmitten des zerklüfteten Rifgebirges, wirkt Chefchaouen wie eine kleine kühle Oase.
  • weil Chefchaouen Spiegelbild des Wassers ist: Einige Einheimische sagten uns, dass die Stadt zu Ehren des Wasserfalls Ras el-Maa in Blautönen erstrahlt. Der Wasserfall hat große Bedeutung für die Menschen.
  • Die jüdische Kultur brachte die blauen Häuser – Chefchaouen wurde stark vom Judentum beeinflusst, so glaubt man, dass  zunächst nur die Häuser im Judenviertel blau gestrichen waren. Im Laufe der Zeit hat sich die blaue Farbe jedoch auf andere Teile der Medina ausgebreitet.

Fest steht – egal woher die Stadt ihre blaue Farbe hat, du solltest den Besuch Chefchaounes auf deiner Marokkoreise nicht verpassen.

Granada, Nicaragua: market

Wandern im Rif Gebirge

Chefchaouen ist die größte Stadt, die inmitten des Rif-Gebirges liegt. Praktischerweise erwartet dich direkt vor den Toren von Chefchaouen der Talassemtane Nationalpark. Mehrere Wanderwege verbinden Wasserfälle, Berber Dörfer und atemberaubende Landschaften. Das Rif-Gebirge gilt auch als das größte Haschisch – Produktionszentrum der Welt. Wie bei so vielen Dingen halten Marokkaner an ihren Bräuchen fest. Wenn du sehen willst, wie Kif produziert wird, ist dies der richtige Ort.

Lass dich im Hammam verwöhnen

Wir haben nicht so viel Zeit in Chefchaouen verbracht, vielleicht ist das der Grund, warum wir uns nicht in das Dorf verliebt haben. In Chefchaouen hat der Tourismus in den letzten Jahren explosionsartig angestiegen, daher musst du in der Provinzstadt verweilen, um sie wirklich kennenzulernen. Wenn du planst, mehr Zeit zum Entspannen zu verbringen, kannst du dich auch in einem Hammam entspannen. Wir haben über unsere Hammam-Erfahrung in unserem Fès Artikel berichtet. Chefchaouen bietet mehrere Hammam-Optionen an, die sich vor allem an Touristen richten. Die angebotenen Behandlungen sahen superverlockend aus!

Leon, Nicaragua: barrio Sutiavia

Beliebte Touren in Chefchaouen

Reisetipps Marokko

Fortbewegung Chefchaouen

Der Busbahnhof ist ca. 10 Minuten und 10 Dh mit dem Taxi vom Stadtzentrum von Chefchaouens entfernt. Zwei Buslinien verbinden Chefchaoen mit anderen Zielen in Marokko. Da es nicht so viele Busse gibt und sie sich schnell füllen, empfehlen wir, das Ticket für die Rückfahrt gleich bei der Ankunft oder 2 Tage im Voraus zu kaufen.

Chefchouen nach Meknes – 4,4 Stunden (70 Dh)

Chefchouen nach Fes – 3,5 Stunden (70 Dh)

Chefchouen – Tanger: 2,5 Stunden (55 Dh)

Beste Reisezeit für Chefchaouen

Das Wetter in Chefchouen ist sehr wechselhaft und zudem kühler als an vielen anderen Orten in Marokko. Es kann im Sommer richtig heiß werden, wobei es im August am heißesten ist und im Winter ziemlich kalt. Dennoch ist Chefchaouen ein ganzjähriges Reiseziel. Planst du jedoch im Rif-Gebirge zu wandern, solltest du das Wetter genau prüfen. In den Bergen kann das Wetter viel extremer werden. Kiff (Cannabis) wird von August bis Oktober geerntet.

Yet, Chefchaouen is an all-year-round travel destination. If you plan extensive hiking in the mountains, check the weather.

The weather is a lot more extreme in the Rif Mountains. Keep in mind that kif (marijuana) is harvested from August to October, and it may be harder to find transportation.

Sicherheit in Chefchaouen

Die blaue Stadt fühlt sich supersicher an, auch für weibliche Alleinreisende. Wenn du eine Wanderung ins Rif-Gebirge machst, solltest du dich mit einem Tourguide oder einem anderen lokalen Informationspunkt, wie zum Beispiel in deinem Hostel austauschen. Das Rif-Gebierge ist bis heute das größte Haschisch-Produktionsgebiet der Welt. Natürlich gibt es einige Orte, die man vermeiden sollte.

Was ist Kif?

Kif ist, wie die meisten sich denken können: Cannabis! Es heißt, die Spanier hätten den Anbau von Kif im Rif-Gebirge gefördert, um den Frieden zu erhalten. Seit den 1970er-Jahren hat sich das Gebiet um das Rif-Gebirge zum größten Haschisch-Produktionszentrum der Welt entwickelt. “Do you want kif?” ist höchstwahrscheinlich die erste oder zweite Frage, die du in Chefchaouen hören wirst. Vergiss nicht, obwohl Haschisch und Marihuana überall präsent ist, bleibt es illegal in Marokko.

Leitungswasser

Bring deinen Lifestraw Go mit! Laut Premierminister Saadeddine Othmani ist das Leitungswasser in Marokko für den menschlichen Verzehr sicher. Der Premierminister gab diese Erklärung im Februar 2018 ab, nachdem Beamte Probleme mit dem öffentlichen Wasserversorgungssystem aufgedeckt hatten. Trotz der Beteuerungen der Regierung wächst jedoch das Misstrauen gegenüber dem Leitungswasser. Ein Problem ist, dass die Regierung nur langsam reagiert und es ihr oft an Transparenz in ihrer Kommunikation mangelt. Außerdem haben mehrere Berichte auf erhöhte Nitratwerte in Marokko hingewiesen. 

Größte Herausforderungen für verantwortungsbewusste Reisende:

Fotos: Die blaue Stadt Chefchaouen zieht viele Besucher an, was das Leben vieler Einheimischer stark beeinflusst hat. Die blaue Medina ist wirklich malerisch, aber viele Einheimische beklagen sich bereits über Touristen. Die Reisenden sehen die Stadt nur noch durch ihrer Kamera. Sei achtsam auf deiner Reise durch Chefchaouen und versuche nicht nur schöne Bilder zu machen, sondern auch die Menschen zu sehen.

Einkaufen: Überall werden minderwertige chinesische Produkte und Waren, die unter fragwürdigen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden, verkauft. Wenn du in Marokko einkaufst, sei bewusst und schau dir Qualität genau an um bewusst lokales Kunsthandwerk zu unterstützen.

Wasser: Vermeide Plastikverschmutzung und nimm deinen eigenen Lifestraw Go mit! So bleibt dein Wasser auch kühl!

packing

Packen für Marokko

Beim Packen für eine Reise nach Marokko ist es wichtig, die Kultur und das Klima des Landes zu berücksichtigen, da das Wetter je nach Jahreszeit und Region stark variieren kann. Schau dir unsere Packliste an, damit du gut vorbereitet ankommst!

Träumst du von einer Reise nach Marokko?

Reiseziele in Marokko

Ab nach Marokko!

Erlebe den Traum von 1001 Nacht

Marrakesch | Live Traum von 1001 Nacht

Marrakesch | Live Traum von 1001 Nacht

Marrakesch hat mich von der Sekunde an, in der wir das Taxi verlassen haben, in seinen Bann gezogen. Umgeben von “Guides”, die uns zu unserem Riad führen wollten. Niemals hätten wir unser Riad selbst gefunden, obwohl das Taxi uns nur etwa 300 m vom Eingang entfernt abgesetzt hat. Die unscheinbare Tür verbarg das wunderschön dekorierte und farbenfrohe Riad. Wir waren mit den unglaublichen Details des marokkanischen Stils überwältigt. Wir standen mit offenen Mündern da. Tief beeindruckt und verblüfft von so vielen Eindrücken, so viel Schönheit.

read more
Meknès | Authentische Schwingungen zwischen Schönheit und Rauheit

Meknès | Authentische Schwingungen zwischen Schönheit und Rauheit

Nachdem wir die blaue Medina von Chefchaouen besichtigt hatten, machten wir uns auf den Weg zu einem authentischen Erlebnis. Meknès wird nicht so oft besucht wie sein glamouröser Nachbar Fez. Wir können wirklich nicht verstehen, warum. Für uns war Meknès eine faszinierende Stadt, die wir besuchten. Sie ist nicht so geschäftig und groß wie ihre berühmte Nachbarstadt Meknes, aber das macht ihren Charme nur aus.

read more
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner