THE GAMBIA

Unsere Reiseroute

Goldene Strände, lebhafte Märkte & eine herausfordernde Reise

Folge unserer Gambia Reiseroute

Karte von Gambia mit Reiseroute
Kololi

Dein Tooltip-Inhalt kommt hier hin

Serekunda

Dein Tooltip-Inhalt kommt hier hin

Der Süden

Dein Tooltip-Inhalt kommt hier hin

Text

Kololi

Gambias Tourismuszentrum

Text

Serekunda

Gambias zweite Hauptstadt

Text

Gambias Süden

Entdecke die besten Strände Gambias

Dauer: mindestens 2 Wochen

Beste Reisezeit: November – Mai

Budget: 65 € pro Tag

Gambia, das kleinste Land Afrikas, hielt einige Überraschungen für uns bereit. Wenn die meisten Menschen an Afrika denken, denken sie an Safaris, Elefanten und Löwen.

Aber es gibt auch eine andere Seite dieses erstaunlichen Kontinents – eine, die aus freundlichen Menschen, atemberaubenden Stränden und einer lebendigen Kultur besteht. Wenn du also auf der Suche nach einer einzigartigen afrikanischen Erfahrung bist, die etwas abseits der ausgetretenen Pfade liegt, dann könnte Gambia genau das Richtige für dich sein!

Das winzige Land beherbergt atemberaubende Strände, lebendige Dörfer, eine faszinierende Kultur und wilde Tiere.

Wir haben online nur sehr wenig Informationen zu The Gambia gefunden. Die wenigen Sätze deuteten jedoch darauf hin, dass die “Lächelnde Küste Afrikas” das bieten könnte, wonach wir suchten: Unbeschwertheit, freundliche Menschen und Abenteuer abseits der ausgetretenen Pfade.

  • Kultur 90% 90%
  • Essen 85% 85%
  • Strände 70% 70%
  • Wildtiere 60% 60%

Doch leider wir Gambia viel zu oft aus den falschen Gründen besucht. Jahrzehntelang haben “Tubabs”, weiße Europäerinnen, The Gambia zur  Sextourismus Destination gemacht. Viele Gambianer gehen daher davon aus, dass du explizit für Sextourismus angereist bist.

Solche Vorstellungen machen es für Backpacker schwierig, Menschen kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und unabhängig zu reisen.

Rückblickend empfehlen wir dir, viel Zeit abseits der Touristenzentren wie Kololi zu verbringen oder dir vor Ort einen Fahrer zu suchen. So kannst du mehr über das Land, seine Stämme und Bräuche erfahren und dich noch besser mit den Einheimischen verbinden.

Unsere Rundreise durch The Gambia

Warum nach The Gambia Reisen?

Strände in Gambia

Gambia ist für seine kilometerlangen gelben Sandstrände und traumhaften Sonnenuntergänge bekannt. Die nördlich gelegenen Strände sind um einiges lebhafter als die im Süden. 

Die Strände von Kololi und Senegambia bilden dabei den Hotspots. Ehrlicherweise waren die Stimmung und der Anblick für uns nur sehr schwer zu ertragen. Egal wie weit das Auge blickt, man sieht stets das gleiche: betagte europäische Frauen mit deutlich jüngeren Gambianern.

Abgesehen davon dürfen Gambianer nicht alleine (ohne touristische Begleitung) an den Strand, eine Praxis, die wir grundsätzlich nicht unterstützen! 

Die Strände im Süden sind deutlich ruhiger. Hier kann man tatsächliche die Seele baumeln lassen und die Schönheit des Landes genießen, ohne durch die Auswirkungen des Sextourismus berührt zu werden.

Strand in Agadir, Marokko
Surfen in Marokko

Gambias Wildtierreservate

The Gambia ist nicht als Safari Destination bekannt, trotzdem kannst du in dem kleinen westafrikanischen Land eine spannende Tierwelt erkunden. 

Im Abuko Nature Reserve kannst du einige der einheimischen Tiere Gambias beobachten, darunter Affen, Vögel und Krokodile. 

Der Kachikally Crocodile Pool ist ein weiterer beliebter Ort für Wildtiere Liebhaber, denn hier leben Dutzende von Krokodilen.

Grüne Grüne Meerkatzen sind in Gambia weit verbreitet und werden oft auf dem Hotelgelände gesehen. Sie sind neugierige Tiere und nähern sich manchmal den Menschen, wenn sie glauben, dass sie Futter bekommen könnten. Es ist jedoch wichtig, sie nicht zu füttern, denn das kann sie dazu bringen, lästig zu werden. Wenn du die Affen in ihrem natürlichen Lebensraum sehen willst, gibt es mehrere Schutzgebiete und Reservate wie das Chimp Rehabilitation Project, in denen sie beobachtet werden können.

Bridwatching in Gambia

Das kleine westafrikanische Land beherbergt über 560 Vogelarten und ist damit ein wahres Paradies für Vogelliebhaber. Die vielfältige Vogelwelt Gambias ist zum Teil auf die Lage am Schnittpunkt der Sahel- und Sudansavannen zurückzuführen. Diese einzigartige geografische Lage macht Gambia zu einem Zwischenstopp für viele Zugvogelarten. Außerdem bietet die abwechslungsreiche Landschaft Gambias – darunter Waldreservate, Mangrovensümpfe und Flussufer – Lebensraum für eine Vielzahl von einheimischen Vogelarten.

Gambia bird
Gambia river

Der Gambia-Fluss

Der Gambia River ist ein beliebtes Ziel für Besucher, die den Stränden entfliehen wollen. Der Fluss bietet verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten, von schwimmenden Lodges bis hin zu stilvollen Safarizelten.

Die Mandina Lodges gehören zu den beliebtesten Unterkünften. Sie bestehen aus neun Lodges, die auf dem Wasser und im afrikanischen Busch versteckt liegen. Die Lodges bieten dir die einzigartige Möglichkeit, die Tierwelt und die Landschaften Gambias hautnah zu erleben. Der Fluss ist die Heimat verschiedener Fische, darunter der beliebte Nilbarsch. Der Fluss ist auch ein Lebensraum für Wasservögel wie den afrikanischen Fischadler.

Die 4×4-Touren sind eine beliebte Wahl für diejenigen, die ein Abenteuer suchen, während die Entspannteren eine Piroggenfahrt entlang des Flusses genießen und dabei die einheimischen Fischer und die Vogelwelt beobachten können. Ein Aufenthalt entlang des Gambia-Flusses ermöglicht es dir, in die Kultur und die natürliche Schönheit dieses großartigen Landes einzutauchen. Tendaba Camp am Gambia Fluss, wo du wilde Schimpansen und Tümmler beobachten kannst.

Lerne mehr über westafrikanische Geschichte

Kunta Kinteh Island, früher James Island und St. Andrew’s Island genannt, ist eine Insel im Gambia River, 30 km von der Flussmündung entfernt, auf der sich Fort James befindet.

Fort James, eine verfallene portugiesische Kapelle und ein koloniales Lagerhaus in Albreda, das Maurel Frères-Gebäude in Juffureh sowie Fort Bullen und die Six-Gun Battery gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe, weil sie mit dem Handel mit Versklavten und dessen Abschaffung, dem Beginn der Kolonialzeit in Afrika und dem Zweiten Weltkrieg und darüber hinaus zu tun haben.

Kunta Kinteh Island bietet eine einzigartige Gelegenheit, mehr über diese Zeit und ihre Auswirkungen auf die Region zu erfahren.

Die Insel beherbergt auch verschiedene Vogelarten, was sie zu einem beliebten Ziel für Vogelbeobachter macht. Darüber hinaus kannst du an geführten Touren über die Insel teilnehmen oder sie auf eigene Faust erkunden.

Mit ihrer reichen Geschichte und natürlichen Schönheit ist Kunta Kinteh Island ein besonderer Ort, den du unbedingt besuchen solltest.

Alte Kanone auf James Island
woman selling vegetables at Serekunda market

Die pulsierenden Märkte in Gambia

In Gambia gibt es mehrere lebhafte Märkte, auf denen du alles von frischen Meeresfrüchten bis hin zu handgefertigtem Kunsthandwerk finden kannst. Der Tangji-Fischmarkt ist der perfekte Ort, um den Fischern bei der Präsentation des Tagesfangs zuzusehen, während der Serekunda-Markt ein ausgezeichneter Ort ist, um Souvenirs und Geschenke zu kaufen. Für diejenigen, die auf der Suche nach einzigartigen Produkten sind, lohnt sich ein Besuch im Lamin Lodge Arts & Crafts Centre. Hier findest du eine große Auswahl an wunderschönen handgefertigten Gegenständen, die du nirgendwo anders finden kannst.

Egal, ob du einkaufen oder einfach nur die Atmosphäre genießen willst, besuche während deines Aufenthalts unbedingt mal einen typischen Markt!

Esskultur in Gambia

Die Küche Gambias gehört zu unseren absoluten Favoriten, nicht nur weil sie eine Menge Erdnussbuttersoße enthält. Die westafrikanische Küche ist bekannt für ihre schmackhaften Eintöpfe und gewürzten Gerichte. Viele Zutaten, die in gambischen Rezepten verwendet werden, stammen aus der Region, darunter Maniok, Süßkartoffeln, Kochbananen und Erdnüsse. Auch Meeresfrüchte sind ein wichtiger Bestandteil der gambischen Küche. Wenn du kein Fan von scharfem Essen bist, musst du dir keine Sorgen machen – es gibt auch viele mildere Gerichte.

Eines der Dinge, die wir an der gambischen Küche am meisten lieben, ist, wie gemeinschaftlich sie ist. Die Mahlzeiten werden in der Regel mit den Händen gegessen und in einer Gruppe von Menschen geteilt, was das Essen in Gambia zu einem wirklich einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis macht.

GAMBIA

Feste und Events

In Gambia gibt es eine Vielzahl von kulturellen und religiösen Veranstaltungen, die das reiche Erbe und die Vielfalt des Landes widerspiegeln.

Ein wichtiges kulturelles Ereignis ist das Roots Homecoming Festival, das die Verbindung des Landes zum transatlantischen Sklavenhandel feiert und die Widerstandsfähigkeit des gambischen Volkes ehrt. Während dieses Festivals nehmen die Besucher an kulturellen Aufführungen, historischen Führungen und Diskussionen über Erbe und Identität teil.

Eine weitere wichtige Veranstaltung ist das jährliche Banjul Demba Cultural Festival, bei dem traditionelle Musik, Tänze und Kunst verschiedener ethnischer Gruppen aus ganz Gambia präsentiert werden.

Auch religiöse Feste wie der Ramadan und das Eid al-Fitr werden von der muslimischen Bevölkerung mit besonderen Gebeten, Festessen und Gemeindeversammlungen gefeiert. Diese Veranstaltungen bieten sowohl den Einheimischen als auch den Besuchern die Möglichkeit, in die lebendige Kultur und die Traditionen Gambias einzutauchen.

Praktische Reisetipps für Gambia

w

Welche Sprache wird in The Gambia gesprochen?

In Gambia werden mehrere Sprachen gesprochen, da das Land eine Vielzahl von ethnischen Gruppen beherbergt. Die offizielle Amtssprache ist Englisch, die in Regierung, Bildung und Verwaltung verwendet wird. Daneben ist Wolof eine weit verbreitete Verkehrssprache und wird von vielen Menschen im täglichen Leben gesprochen. Weitere wichtige Sprachen sind Mandinka, Fula, Serer, Jola und andere lokale Sprachen, die je nach regionaler Ethnizität verbreitet sind.

Was ist die beste Reisezeit für The Gambia?

Die beste Reisezeit für den Gambia ist während der Trockenzeit von November bis Mitte April. Während dieser Monate herrscht in der Regel trockenes und warmes Wetter mit angenehmen Temperaturen, ideal für Strandurlaub, Sightseeing und Tierbeobachtungen. Die Temperaturen sind in dieser Zeit angenehm und nicht zu heiß, und es gibt wenig Regen.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass die Monate Dezember bis Februar die beliebtesten sind und daher auch die teuersten in Bezug auf Unterkünfte und Flugpreise sein können. Die Regenzeit von Mitte April bis Oktober kann auch eine interessante Reisezeit sein, da die Landschaft grün und üppig ist und es weniger Touristen gibt, jedoch können starke Regenfälle auftreten und einige Straßen unpassierbar werden.

Ist The Gambia sicher?

Wir haben uns in The Gambia sehr sicher gefühlt. Allerdings sind uns die häufigen Ansprachen der Männer zu viel geworden.

Was ist die Währung in The Gambia?

Die Währung in Gambia ist der Gambische Dalasi (GMD).

Öffentliche Verkehrsmittel in The Gambia

The Gambia ist sehr klein. Der Großteils des öffentlichen Nahverkehrs findet daher in Kleinbusses statt. Bring am Besten etwas Gedult mit. Manchmal muss man vor allem in Süden etwas länger auf die nächste Fahrt warten.

Internet und Sim-Karten in The Gambia

Das erste, was wir über die Prepaid-Sim-Karten und die Datenverbindung in Gambia sagen müssen, ist, dass sie in Kololi und Serrekuna in Ordnung ist, aber außerhalb der Städte schwach ist. Es gibt drei Telefonanbieter in Gambia: Eine gambische SIM-Karte bekommst du kostenlos von Africell und QCell.

Kann ich das Leitungswasser in The Gambia trinken?

Nein! Nimm auf jeden Fall eine Wasserflasche mit Filter oder eine UV Flasche mit!

Worauf sollte ich bei meiner Reise achten?

Müll: Die Plastikverschmutzung ist unglaublich! Nimm faltbare Essensbehälter, Besteck und deinen Wasserfilter mit!

Sextourismus: Sextourismus ist eine Macht in Gambia und es ist unglaublich herausfordernd, ihn zu beobachten.

Sonnenschutzmittel: Schütze die Gewässer Gambias und trage riffsichere Sonnencreme.

packing

Packliste Gambia

Du weißt nicht, was du für deine Reise nach Gambia einpacken sollst? Auf unserer Packliste findest du alles, was du brauchst, von Kleidung über Ausrüstung bis hin zu umweltfreundlichen Toilettenartikeln.

Genieße deine Reise, ohne dir Gedanken darüber zu machen, was du vergessen hast, und tauche mit der richtigen Ausrüstung in die Kultur von Gambia ein.

Träumst du davon, Afrika zu bereisen?

Lass dich von uns inspirieren!
Mehr afrikanische Reiseziele

Unsere Reise durch Gambia

Das winzige Land erwartet dich mit seinen goldenen Stränden und seiner authentischen westafrikanischen Kultur.

Gambias Süden | Gambias beste Strände

Gambias Süden | Gambias beste Strände

Gambias nur 42 km lange Küstenlinie bietet für jeden den perfekten Strandspot. Wenn du auf der Suche nach einer Party bist, ist Kololi der richtige Ort, aber wenn du mehr Ruhe und Gelassenheit suchst, solltest du den Süden Gambias besuchen.

Serekunda | Gambias heimliche Hauptstadt

Serekunda | Gambias heimliche Hauptstadt

In Serekunda leben etwa 400.000 Menschen, und die Stadt scheint aus allen Nähten zu platzen. Serekunda ist die lebendigste Stadt Gambias und hat sich längst zum wirtschaftlichen Zentrum entwickelt. Sie ist nicht gerade schön oder entspannend, aber ein Besuch lohnt sich, um einen Einblick in eine geschäftige, authentische gambische Stadt zu bekommen. In Serekunda befindet sich auch der größte Markt Gambias. Serekunda bot uns einen authentischen Einblick in die städtische westafrikanische Kultur und das Leben!

Kololi Gambias Hauptstadt des Sextourismus

Kololi Gambias Hauptstadt des Sextourismus

Kololi ist nur 20 Minuten vom Flughafen Banjul entfernt, und da die meisten Flüge nachts ankommen, entscheiden sich viele Besucher für die Bequemlichkeit der mittelgroßen Stadt. Deshalb findest du hier nicht nur eine gute Auswahl an Unterkünften, sondern auch jede Menge Restaurants, Bars und Clubs.