Aktive Vulkane, Pazifik- und Karibikküste & traumhafte Städte

Nicaragua Map
Golfo de Fonseca

Golfo de Fonseca

The most scenic border crossing in Central America

Lean back and enjoy the view!

Potosi

Potosi

The perfect last stop in Nicaragua

Relax before crossing the border!

Léon

Léon

A bustling city & great landscapes

Enjoy all Nicaragua has to offer!

 

Isla Ometepe

Isla Ometepe

A magical island

Charming city, volcanos and beaches

Granada

Granada

A picturesque colonial city

Stroll around and enjoy the flair!

Masaya

Masaya

A charismatic town 

Embrace Nica’s culture and Masaya volcano

Reisedauer: mindestens 2 Wochen

Beste Reisezeit: Oktober – Juni

Budget: 40 € pro Tag

Nicaragua scheint alles zu haben: Eine reiche Kultur, üppige Vegetation, 500 km Küste an der Karibik und am Pazifik, entspannte Surferdörfer und malerische Kolonialstädte. Zu allem Überfluss gibt es in Nicaragua sechs aktive und 13 inaktive Vulkane zu erkunden. Backpacking in Nicaragua ist dabei ganz einfach: das Land ist günstig, die Leute freundlich und die Infrastruktur sehr gut.

Im Vergleich zu Costa Rica finden wir das backpacking in Nicaragua viel authentischer und dadurch natürlich auch interessanter. Ein weiterer Pluspunkt: Nicaragua ist definitv eines der günstigsten Länder in Zentralamerika.

  • Kultur 90% 90%
  • Aktivitäten 100% 100%
  • Vulkane 110% 110%
  • Strände 100% 100%

Nicaragua war der Startpunkt unserer ersten Reise durch Mittelamerika. Wir wurden superfreundlich empfangen und kamen aus dem Staunen kaum raus. Neben den herzlichen Bewohnern hat uns vor allem die Vielfältigkeit des Landes total überrascht. Nicaragua ist außerdem ein wirklich einfaches Reiseland, auch für ein kleines Budget. 

Warum nach Nicaragua reisen?

Strände in Nicaragua

In Nicaragua findest du sowohl auf der Pazifik- als auch auf der Karibikseite unglaublich schöne Strände.

Nicaraguas Pazifikküste

Die Pazifikseite ist die deutlich lebehafter. Hier findest du hippe Surfer Städtchen wie das charmante San Juan del Sur. Weiter nördlich findest du auch ruhigere Strände.

Die Sonnenuntergänge an der Pazifseite Nicarguas sind überall wunderschön ein und absolutes Highlight.

Nicaragua’s Karibikküste

Die Karibikküste ist deutlich schwerer zu erreichen und daher auch touristisch sehr viel weniger erschlossen. Für Besucher sind neben dem authentischen Städtchen Bluefields, die zwei Inseln Little & Big Corn Island interessant. Beide Inseln sind traumhaft schön und im Vergleich zu anderen Karibikdestinationen durchaus budget-freundlich!

 

Weitere Tipps zu den Stränden in Nicaragua:

beach in Agadir, Morocco
Morocco surfing

Vulkane in Nicaragua

Nicaragua ist ein geologischer Hotspot – 19 Vulkane reihen sich an der Westküste des mittelamerikanischen Landes aneinander.
Die Vulkane in Nicaragua machen nicht nur Spaß beim Klettern, sondern bieten auch eine unglaubliche Kulisse für eine Fülle von Naturschönheiten, darunter Strände, Wälder und Seen. Zu den beliebtesten Vulkanen zum Wandern und Klettern gehören der Cerro Negro, ein aktiver Vulkan, der zuletzt 1999 ausgebrochen ist, der Momotombo, ein symmetrischer Stratovulkan, der über dem Managua-See thront, und der Concepcion, einer der bekanntesten Vulkane Nicaraguas. Du kannst sogar schimmernde Lava am Vulkan Masaya sehen, einem aktiven Vulkan, der seit Dezember 2015 Lava und Asche spuckt.

Erkunde die Vulkane in Nicaragua:

Kolonialstädte in Nicaragua

Abgesehen von Kontroversen und Ausbeutung hat die jahrhundertelange spanische Herrschaft in Nicaragua eine beeindruckende Kolonialarchitektur hinterlassen. Die auffälligsten Beispiele finden sich in den Städten Granada und León, die eine Reihe von grandiosen Kirchen und Kathedralen besitzen. Aber auch in den kleineren Städten und Dörfern wie Masaya gibt es viele versteckte Juwelen zu entdecken.

 

 Die schönsten Kolonialstädte in Nicargua:

Granada, Nicaragua: dani in front of church
Morocco surfing

Esskultur in Nicaragua

Das nicaraguanische Essen ist deftig und sättigend, mit einem Schwerpunkt auf Bohnen, Reis und Fleisch.
Eines der beliebtesten Gerichte ist Gallo pinto, eine Mischung aus Reis und Bohnen, die normalerweise zum Frühstück serviert wird.Ein weiteres beliebtes Gericht ist Vigoron, eine gekochte Yucca, die mit Krautsalat und Schweinefleischsprossen serviert wird.Wenn du auf der Suche nach etwas Süßem bist, solltest du Tres Leches probieren, einen Biskuitkuchen, der in dreierlei Milch getränkt und mit Schlagsahne serviert wird. Egal, worauf du Lust hast, in Nicaragua wirst du es finden. Zugegeben, die Küche Nicaraguas ist nicht sehr vegetarierfreundlich.

Kulturelle Feste & Veranstaltungen

Eines der bekanntesten kulturellen Feste ist die Fiesta de Santo Domingo de Guzmán, die im August in Managua und anderen Teilen des Landes gefeiert wird. Bei diesem Fest wird der Schutzpatron Managuas mit farbenfrohen Umzügen, traditioneller Musik, Tanzaufführungen und lebhaften Straßenfesten geehrt.

Ein weiteres wichtiges Ereignis ist La Purísima, ein religiöses Fest, das im Dezember zu Ehren der Jungfrau Maria gefeiert wird. Während La Purísima schmücken die Nicaraguanerinnen und Nicaraguaner ihre Häuser mit kunstvollen Altären und nehmen an nächtlichen Prozessionen teil, bei denen Hymnen gesungen und traditionelle Speisen wie Rosquillas und Nacatamales gegessen werden.

Außerdem ist die Gritería am 7. Dezember eine einzigartige nicaraguanische Tradition, bei der die Menschen von Tür zu Tür gehen, um der Jungfrau Maria ein Loblied zu singen und im Gegenzug kleine Geschenke zu erhalten. Diese kulturellen Feste und Veranstaltungen geben den Besuchern einen faszinierenden Einblick in die nicaraguanische Kultur und bieten die Möglichkeit, in die lebendigen Traditionen des Landes einzutauchen.

Praktische Reisetipps für Nicaragua

w

Welche Sprache wird in Nicaragua gesprochen?

Spanisch!

Was ist die beste Reisezeit für Nicaragua?

Im Allgemeinen ist die Trockenzeit von November bis April die beliebteste Reisezeit. Während dieser Monate ist das Wetter in der Regel sonnig und trocken, was sich gut für Strandurlaub, Wandern und Sightseeing eignet. Die Temperaturen sind angenehm warm, und es gibt weniger Regenfälle.

Wenn du jedoch Interesse an Vogelbeobachtung hast, könnte die Regenzeit von Mai bis Oktober besser sein, da die Natur grüner ist und es mehr Vogelaktivitäten gibt. Beachte jedoch, dass es während der Regenzeit zu häufigen Regenschauern kommen kann. Letztendlich hängt die beste Reisezeit für Nicaragua von deinen persönlichen Vorlieben und den Aktivitäten ab, die du während deines Aufenthalts planst

Ist Nicargua sicher?

Abgesehen von relativ schnell aufkommenden politischen Unruhen ist Nicaragua ein sicheres Reiseland. Natrülich musst du auf Gewisse Dinge achten:

- Nach Einbuch der Dunkelheit solltest du vor allem in den größeren Orten mit dem Taxi unterwegs sein

- Handy und teure Gegenstände nicht zu offensichtlich tragen

Was ist die Währung in Nicargua?

Costa Ricanische Colones und US Dollars

Öffentliche Verkehrsmittel in Nicaragua

Nicaragua ist ein günstiges und einfaches Reiseland für alle, die viel unterwegs sind. Die lokalen Busse sind Schulbusse im nordamerikanischen Stil. Es gibt jedoch eine wachsende Zahl von Express-Minibussen, die auf beliebten Strecken fahren und günstigere Fahrpreise anbieten, die nur in der Währung Córdoba bezahlt werden können - im Gegensatz zu Dollar oder Euro, die heute in den meisten Teilen Mittelamerikas verwendet werden (allerdings nicht immer). Die meisten Überlandfahrten beginnen zwischen 4 und 7 Uhr morgens und verkehren etwa alle dreißig Minuten; längere Fahrten kosten zwischen 1$-$20, je nachdem, wie weit du entlang der Pazifikküste dieser Grenzregion fahren willst! Es kann auch sein, dass an der Vorderseite einige Informationen erscheinen.

Internet und Sim-Karten in Nicaragua

Claro oder Tigo (früher Movistar) sind die beiden größten Telefonanbieter in Nicaragua. Ich habe beide genutzt und habe gute Erfahrungen gemacht. Ich empfehle dir, die Sim-Karte im Laden aktivieren zu lassen. Nimm auf jeden Fall deinen Reisepass mit! Sowohl Movistar als auch Claro funktionieren auch in Costa Rica.

Kann ich das Leitungswasser in Nicargua trinken?

Nach einer persönlichen Erfahrung mit einigen Parasiten: Das Leitungswasser in Nicaragua ist nicht zum Trinken geeignet! Nimm einen Wasserfilter mit, um sauberes und kühles Trinkwasser zu bekommen.

Worauf sollte ich bei meiner Reise achten?

Müll: Oft findest du Essensverkäufer, die typische nicaraguanische Gerichte für unterwegs verkaufen. Sie sind nicht nur lecker, sondern auch billig. Um Plastikverpackungen zu vermeiden, solltest du dein Essen an den Busbahnhöfen kaufen und es in deinen faltbaren Behälter füllen lassen. Nimm deine Wasserfilterflasche mit, damit du kein Wasser in Flaschen kaufen musst.

Sonnenschutzmittel: Schütze das Meeresleben und trage rifffreundliche Sonnencreme!

gate to market in Masaya, Nicaragua

Packliste Nicargua

Nicaragua ist sehr vielfältig und bietet jede Menge Abwechslung. Schau dir unsere Packliste an und mach dich bereit für ein unglaubliches Abenteuer!

Reist du nach Nicaragua?

Lass dich von uns inspirieren!
Weitere Reiseziele

Unsere Nicaragua Reiseroute

Léon | Stadt, Strand und Vulkane

Léon | Stadt, Strand und Vulkane

Unsere Liebesaffäre mit Leon begann am Valentinstag. Im Gegensatz zu Granada wirkt die zweitgrößte Stadt Nicaraguas viel authentischer und ist nicht von Touristen überlaufen. Die umwerfend schöne Stadt hat es geschafft, ihren ursprünglichen Charme zu bewahren. Gleich außerhalb von Léon warten zahlreiche Vulkane darauf, dass du sie besteigst oder auf ihnen surfst. Und als ob das noch nicht genug wäre, sind einige der schönsten Strand- und Surfspots Nicaraguas auch noch gleich um die Ecke.