Wir in El Cuco, El Salvador

Vergleich der Osprey-Reiserucksäcke auf Rädern: Farpoint vs. Soujourn

Now that I am hooked on the convertible backpacks with wheels, I also wanted to share my thoughts on the two current top contenders on the market: Osprey’s travel backpacks with wheels: the Farpoint  and the Sojourn .

As I could find little information on the Osprey Sojourn vs Farpoint, I will share my experiences and insights on these two unique backpacks in this blog post.

gerollte Kleidung in Packwürfeln verpackt

Looks & Design: Sojourn vs. Farpoint

The Design

Both the Farpoint wheeled and Sojourn wheeled come in sleek, modern designs. The Farpoint features a more rectangular shape with clean lines, while the Sojourn has a slightly more curved design. Both backpacks are made from high-quality materials and exude durability.

Size Matters

As someone who loves to travel light, I was immediately drawn to the compact size of the Farpoint 36l wheeled and the Sojourn wheeled 40l. The Farpoint measures at 22″ x 14″ x 9″, making it a perfect carry-on size for most airlines.

The Sojourn, on the other hand, is slightly larger at 22″ x 15″ x 8″. While it may not fit in stricter carry-on size restrictions, it still offers plenty of storage space for a week-long trip.

The next bigger options:

In the bigger sizes, the Farpoint offers 5 L more volume than the Sojourn. Farpoint has 65 l capacity while the Sojourn allows for only 60 liters.

Gewicht: Farpoint vs. Sojourn

Gewicht – welches Modell ist leichter?

Wenn es ums Reisen geht, zählt jedes Pfund. Deshalb war ich angenehm überrascht, als ich feststellte, dass der Farpoint 36l mit Rädern um etwa ein Pfund leichter ist als der Sojourn 40l mit Rädern. Das mag nicht viel erscheinen, aber wenn du deinen Rucksack stundenlang mit dir herumschleppst, macht jedes gesparte Gramm einen Unterschied.

Der Farpoint wiegt nur 6,2 Pfund bei einem Packvolumen von 65 L, während die größere Größe des Sojourn (60 L) 8,7 Pfund wiegt.

Gewichtsverteilung und Komfort

Eine der wichtigsten Eigenschaften dieser Rucksäcke ist ihre Fähigkeit, das Gewicht gleichmäßig zu verteilen, so dass sie auch nach stundenlangem Tragen noch bequem sind.

Der Sojourn hat einen leichten Aluminiumrahmen, der die Lastverteilung erleichtert. Wie du auf dem Bild sehen kannst, ist der Sojourn viel breiter als der Farpint.

Ich habe festgestellt, dass das Farepint das Gewicht etwas besser verteilt. Der Sojourn hat jedoch tolle Kompressionsfunktionen und verstellbare Gurte, die auch eine gute Gewichtsverteilung ermöglichen, vor allem, wenn er nicht voll gepackt ist.

Ich beim Jouvert in Jamaika
gerollte Kleidung in Packwürfeln verpackt
q? encoding=UTF8&ASIN=B09KQ4PGR9&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=US&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=danielakueste 20&language=en USir?t=danielakueste 20&language=en US&l=li3&o=1&a=B09KQ4PGR9

Stauraum: Welcher Rucksack bietet mehr Platz?

Stauraum

Der Farpoint mit 36 Litern und der Sojourn mit 40 Litern sind zwar kleinere Versionen ihrer größeren Pendants, aber sie bieten immer noch viel Stauraum. Der Sojourn hat ein geräumiges Hauptfach mit internen Kompressionsriemen, damit alles an seinem Platz bleibt. Außerdem hat sie eine Vordertasche und eine kleinere Tasche auf der Oberseite für den schnellen Zugriff auf Gegenstände. Der Farpoint hat einen ähnlichen Aufbau, bietet aber mit seinem abnehmbaren Tagesrucksack zusätzlichen Stauraum.

Speicherkapazität:

Ein großer Unterschied zwischen diesen beiden Rucksäcken ist ihr Fassungsvermögen. Beide haben zwar Handgepäckgröße mit den Radmaßen 21,3 x 13,8 x 9 Zoll, aber der Farpoint hat nur ein Fassungsvermögen von 36 Litern, während der Soujourn ein größeres Fassungsvermögen von 40 Litern hat. Das scheint kein großer Unterschied zu sein, aber wenn es darum geht, für längere Reisen zu packen oder zusätzliche Ausrüstung zu transportieren, können diese zusätzlichen vier Liter den Unterschied ausmachen.

Komfort: Sojourn vs. Farpoint

Komfort und Bequemlichkeit

Einer der Hauptgründe, warum ich auf einen Rucksack mit Rollen umgestiegen bin, war der zusätzliche Komfort. Der Farpoint 36l mit Rädern und der Sojourn 40l mit Rädern sind beide mit stabilen Teleskopgriffen und leichtgängigen Rädern ausgestattet, die das Manövrieren auf Flughäfen und Straßen zum Kinderspiel machen. Außerdem haben sie bequeme, gepolsterte Schultergurte, wenn ich den Rucksack auf dem Rücken tragen muss.

Einfaches Anlegen auf deinem Rücken:

Beide Modelle lassen sich relativ einfach in einen Rucksack umwandeln. Das Anlegen auf dem Rücken fühlt sich mit dem Farpoint viel angenehmer an. Obwohl beide Modelle gepolsterte Gurte haben, sind die Gurte des Farpoint etwas breiter und bequemer auf meinen Schultern. Allerdings fühlt sich der Soujourn dank des zusätzlichen Hüftgurts auf meinem Rücken stabiler und sicherer an.

Ich beim Jouvert in Jamaika
gerollte Kleidung in Packwürfeln verpackt
5.3 LBS1

Unterwegs: Sojourn vs. Farpoint

Manövrierfähigkeit:

Eines der wichtigsten Verkaufsargumente für diese Rucksäcke sind ihre Rollen. Beide Modelle haben robuste, leichtgängige Rollen, die das Navigieren durch belebte Flughäfen oder Stadtstraßen zum Kinderspiel machen. Ich fand die Räder des Sojourn etwas weicher und leiser als die des Farpoint, aber insgesamt sind beide gut. Durch die größere Größe der Räder lässt sich der Osprey Sojourn auf unebenem Gelände leichter manövrieren. Der doppelte Griff macht den Sojourn viel stabiler, wenn er gerollt wird.

Wenn du sie als Rucksack trägst

Wenn du den Sojourn und den Farpoint in einen Rucksack umwandelst, ist der Sojourn etwas einfacher umzubauen.

Der Farpoint lässt sich etwas leichter auf den Rücken legen als der Sojourn.

Ich habe jedoch das Gefühl, dass sich der Sojourn bequemer anfühlt, wenn ich ihn 20 Minuten oder länger trage, da er besser zu meinem Körperbau passt.

 

magazine 18

Warum also zwischen einem Rucksack oder einem Koffer mit Rollen wählen, wenn du mit einem Reiserucksack mit Rollen das Beste aus beiden Welten haben kannst?

Nachdem ich den Farpoint mit Rädern und den Sojourn mit Rädern verglichen habe, habe ich mich entschieden, beide zu kaufen!

Ich benutze den Osprey Sojourn 60 L als mein Hauptreisegepäck, wenn ich länger als 2 Wochen unterwegs bin. Ich habe den Farpoint-Rucksack mit Rädern in der 36-Liter-Version für Reisen von weniger als zwei Wochen. Er gibt mir die Freiheit eines Rucksacks und den Komfort eines Koffers und passt trotzdem in die meisten Handgepäckbestimmungen.

Egal, wofür du dich entscheidest, die Qualität und die Liebe zum Detail von Osprey sorgen dafür, dass deine Reisen stressfrei und angenehm verlaufen. Viel Spaß beim Erkunden!

Verwandte Artikel

Siehe

Die besten Kreditkarten zum Reisen | 2024

Kreditkarten zum Reisen sind nicht unbedingt das spannendste Thema. Trotzdem solltest du dich unbedingt damit auseindersetzen: Mit der richtigen Kreditkarte sparst du auf Reisen nicht nur bares Geld, sondern bist auch gut versichert während du Prämien für deinen nächsten Flug sammelst! Hier geht’s zur Übersicht!

read more

Packtipps für Handgepäck

Wenn es ums Reisen geht, bin ich mittlerweile ein Profi darin, nur ein Handgepäckstück zu packen, selbst für lange Reisen. Nachdem meine Tasche während eines zweimonatigen Abenteuers in Trinidad und Tobago verloren gegangen war, beschloss ich, mir den Ärger mit aufgegebenem Gepäck wann immer möglich zu ersparen.

read more