Amazonas Regenwald

Ecuador
Los gehts!

Dschungel-Tour oder Tagesausflug?

Wie lange bleiben? Mindestens eine Woche

Budget: $75 pro Tag

Während ich als Rezeptionistin im Community Hostel in Quito arbeitete, half ich häufiger beim Planen von Touren in ganz Ecuador mit. Ich konnte es kaum glauben, als ich die Möglichkeit bekommen habe, selbst in eine Tour in den Amazonas zu planen und zu begleiten.

Artenvielfalt im Amazonas

Der Amazonas Regenwald ist das artenreichste und vielfältigste Gebiet der Welt. Die Fauna und Flora ergänzen sich zu einem einzigartigen biologischen Reservoir.

Ich beobachtete die wilde Natur mit einer gewissen Ehrfurcht, und manchmal war fühlte es sich sogar ein bisschen unheimlich an. Wenn du inmitten des Dschungels schläfst, isst und lebst, begegnest du natürlich auch den vielen wilden Tieren und Insekten, die im Amazonas ihr Zuhause haben. Ich hoffte, dass die Vogelspinne, die an der Decke über unseren Köpfen krabbelte, nicht vor hatte zu uns herunter zu kommen.

Zwei Wege um den Amazonas Regenwald zu besuchen

Wenn du planst den Regenwald in Ecuador zu besuchen, gibt es hierfür zwei Möglichkeiten: Tena oder Cuyabeno. Willst du eine unabhängige Entdeckerin sein, fahre mit dem Bus nach Tena. Von dort aus kannst du verschiedene Tagesausflüge in den Amazonas organisieren und sparst dir auch die teure Übernachtung in den Dschungel-Lodges. Um das berühmte Cuyabeno Amazonas Gebiet zu besuchen musst du jedoch vorher eine Tour planen.

Bis heute ist der Besuch des Amazonas eines meiner all time Reise-Highlights. Das Gefühl, der Geruch und die Geräusche des Regenwaldes sind unglaublich! Es ist ein Ort, an den ich hoffentlich für einen längeren Zeitraum zurückkehren werde, um die wilde Natur richtig kennen zu lernen.

Granada, Nicaragua: market

3-5 Tage im Cuyabeno Wildlife Reserve

Das Cuyabeno Wildlife Reserve ist Ecuadors zweitgrößter Nationalpark und ein Mekka für Wildtierliebhaber. Das “Land zwischen den Wassern”, wie es im Volksmund genannt wird, kann nur mit einer geführten Tour von 3-5 Tagen besucht werden. Obwohl wir nicht immer die größten Fans von Touren sind, war unsere 4-tägige Reise eines unserer größten Reisehighlights!

Das unberührte Feuchtgebiet von Cuyabeno ist die Heimat von über 500 Vogelarten, zehn verschiedenen Affenarten, Anakondas, Kaimanen, Jaguaren, rosa Flussdelfinen, Seekühen und einer Vielzahl von Fischen, darunter Arapaima und Piranhas. Die Geräusche, Gerüche und die Intensität des Dschungels lassen sich nicht in Worte fassen!

Zusätzlich zu den fantastischen Tiererlebnissen kannst du auf den örtlichen Familienfarmen auch etwas über nachhaltigen Ökotourismus lernen. Sie bieten Führungen an und zeigen den Besuchern, wie sie das traditionelle Yucca-Brot zubereiten, das von ihren Nachbarn – dem nahegelegenen Stamm der SIONA – hergestellt wird.

Artenvielfalt in Ecuadors Amazonas

Viele Tiere des Regenwaldes sind der Wissenschaft noch unbekannt, und es werden immer wieder neue Arten entdeckt. Auf dem Waldboden gibt es Insekten, Spinnen, Nagetiere, Schlangen und Eidechsen. In den Bäumen findest du Affen, Faultiere, Tukane und Aras. Und in den Flüssen gibt es Kaimane, Piranhas, Anakondas und Flussdelfine.

Leon, Nicaragua: barrio Sutiavia
Granada, Nicaragua: dani in front of church

Der Stamm der Siona in Cuyabeno

Der Stamm der Siona ist einer der vielen indigenen Stämme, die im Cuyabeno Wildlife Reserve leben. Die Siona leben seit Jahrhunderten im Regenwald und haben einen tiefen Respekt vor der Natur.

Der Stamm der Siona ist auch für seine wunderschönen handgewebten Stoffe und Körbe bekannt, die sie an Touristen verkaufen. Sie bieten auch Regenwaldtouren an, bei denen du etwas über Pflanzen und Tiere lernen kannst.

Wenn du das Cuyabeno Wildlife Reserve besuchst, solltest du unbedingt an einer Tour mit einem Mitglied des Siona-Stammes teilnehmen! Du wirst nicht nur viel über diesen erstaunlichen Ort lernen, sondern auch seine Bewohner unterstützen.

 

Magische Wasserwege

Das Cuyabeno Wildlife Reserve beherbergt eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Aber das Besondere ist sein Wassersystem. Das Reservat ist von einem Netz von Flüssen, Seen und Bächen durchzogen, in denen es von Fischen, Schildkröten, Kaimanen und anderen Wassertieren wimmelt. Und wenn die Sonne untergeht, erwachen die Flüsse zum Leben und Hunderte von Glühwürmchen flackern in der Dunkelheit. Das ist wirklich ein magischer Anblick. Übrigens: Die Sonnenuntergänge in Cuaybeno sind einfach traumhaft schön!

Granada, Nicaragua: Lauri in Parque Colon
Granada, Nicaragua: dani in front of church

Backpacking in Misahuallì

Misahuallì ist für seinen Fluss und die hiesigen Affen bekannt. Gleichzeitig ist es das Einfallstor zum Amazonas von Ecuador.

Viele Ecuadorianer kennen das kleine verschlafene Urwalddorf Mishuallì bereits. Den meisten internationalen Reisenden jedoch, bleibt es verborgen. Misahuallì ist der also Geheimtipp für deine Reise durch Ecuador! In Quito startest du mit dem Bus zunächst nach Tena. Von dort kannst du direkt eine Tagestour in den Amazonas Regenwald buchen, oder du startest deine Tour in einem der Urwalddörfchen rund um Tena und das Amazonasgebiet. In den Dörfern kannst du dir ein Boot und einen Tourguide suchen. Gemeinsam besucht ihr die lokalen, indigenen Gemeinden. Ihr unternehmt eine Wanderung durch den Regenwald und du lernst die überwältigende Fauna und Flora kennen. Der Amazonas wird dich überraschen!

Die endemischen Pflanzenarten, die lokale Tierwelt, die fantastische Naturwunder und der Mensch sind im Einklang. Die indigene Bevölkerung schätzt und schützt ihr zuhause, den Urwald. Für mich fühlte sich der Ausflug in den Amazonas an, wie in eine andere Welt. Der Amazonas ist ein Naturwunder, dass dich verzauberen wird.

Praktische Reisetipps für Ecuadors Amazonas

Wie kommt man zum Lago Agrio, Amazonas?

Dschungel-Tour

Von Quito nimmst du einen Nachtbus zum Lago Agrio. Die Fahrt dauert ca. 8 Stunden. Von dort geht es für weitere 2 Stunden mit dem Bus weiter nach El Puente. In El Puente legt gegen elf Uhr dein Kanu an. Die Abenteuerfahrt über den Cuyabeno Fluss in deine Dschungel Lodge geht los. Nach ca. 2 Stunden kommst du in der Lodge an

Wenn du eine Tour in den Amazonas Regenwald machst, musst du dich weder um die Anfahrt, noch um die Rückfahrt kümmern.

Tagesausflug in den Amazonas

Willst du einen Tagesausflug in den Amazonas machen, so erreichst du Tena ganz einfach mit dem Bus.
In Tena befindet sich das Tor zum Amazonasbecken. Da du dich nie alleine auf den Weg in den Regenwald machen solltest, wird dich ein Tourguide auf den Weg in den Dschungel begleiten.

Achte darauf genug Bargeld nach Misahuallì mitzubringen, weil es in dem Ort keine Bank gibt.

Beste Reisezeit Amazonas, Ecuador

Das Amazonasgebiet, der sog. Oriente ist ein ganzjähriges Reiseziel. Die Temperaturen liegen durchschnittlich bei 25 Grad.

Von Dezember bis März ist es im Dschungel am trockensten. In dieser Zeit trocknet die Laguna Grande in der Regel komplett aus und der Cuyabenofluss führt nur noch im unteren Abschnitt Wasser. Um nach Cuyabeno zu gelangen ist der Regen sehr wichtig. Außerdem können manchmal kleinere Lagunen versiegen, sodass manche Seitenflüsse nicht befahrbar sind. Das ist das Einzige auf das du achten musst.

Die Regenzeit dauert von April bis November, wobei von April bis Mai der meiste Niederschlag fällt. Die Regenzeit ist auch die beste Zeit um Tiere zu beobachten, wenn der Wasserstand recht hoch ist und man in fast alle Teile des Regenwaldes mit dem Kanu vordringen kann. Mit kleinen Booten können dann kleinste Flüsschen und die überschwemmten Waldflächen befahren werden.

Artenvielfalt Amazonas

Amazonien beherbergt den größten Regenwald, den wasserreichsten Fluss und 10 Prozent aller weltweit bekannten Tier- und Pflanzenarten. Doch der Amazonas bietet nicht nur Lebensraum für unzählige Tierarten, sondern es leben auch viele endemische Tiere im Regenwald.  Tiere und Pflanzen die es nirgends wo anders auf der Welt gibt und die bis heute noch unbekannt geblieben sind. Eine Umwelt die wir bewahren müssen.

Was ist Ayahuasca?

“Ayahuasca” bedeutet in der indigenen Sprache Quechua “Pflanze der Geister”.  Ayahuasca wird getrunken und der psychedelisch wirkende Tee aus dem Amazonasgebiet, verspricht dabei eine tiefe spirituelle Reise.

Amazonasvölker nutzen Ayahuasca für religiöse Zeremonien. Man erfährt einen inneren Frieden, eine Verbundenheit mit allem, mit jedem Lebewesen, der Natur, dem ganzen Universum. Die Medizin der Urvölker soll Klarheit und Ruhe bringen und uns achtsamer machen.

Wie wirkt Ayahuasca?

Freunde und Bekannte berichteten uns von ihren teilweise sehr heftigen Erfahrungen. Der Rausch dauert bis zu 8 Stunden, wobei die Halluzinationen nicht nur die Sinne betreffen, sondern dass gesamte Bewusstsein beeinflussen. Man muss sich übergeben oder bekommt Durchfall. Der Prozess wird von den indigenen Urwaldvölkern auch ‘la purga’ genannt, da es den Körper durch die physiche Wirkung entleert und den Geist durch die bedeutungsvollen psychologischen Erfahrungen reinigt.

Leitungswasser:

Das Leitungswasser in Ecuador solltest du besser nicht trinken. Nimm also unbedingt deinen Lifestraw Pro mit, um kühles Wasser zu genießen zu können und keine Plastikflaschen kaufen zu müssen.

Herausforderungen für den bewussten Reisenden

Tierbegegnungen: Auch wenn es unglaublich verlockend ist, die wilden Tiere zu berühren und ihnen nahe zu kommen, halte Abstand und berühre oder füttere sie auf keinen Fall!

Sonnenschutz: Schütze das einzigartige Ökosystem und achte besonders darauf, Riff-freundliche Sonnenschutzmittel zu verwenden.

tanzania travel Zanzibar beaches

Packliste Ecuador

Du packst gerade deine Rucksack für eine Reise nach Ecuador – herzlichen Glückwunsch! Du bist im Begriff, dich auf eine atemberaubende Reise in eines der artenreichsten Länder der Welt zu begeben.

Du fragst dich, was du einpacken sollst? Schau dir unsere Packliste an, um dich auf alles vorzubereiten, was Ecuador zu bieten hat. Hier findest du alles von Kleidung über Reiseutensilien bis hin zu umweltfreundlichen Hygieneartikeln!

Ecuador rainforest 1

Ecuador Rainforest Lodges

Yasuní Ecolodge

Die Yasuní Ecolodge ist neben dem Napo Wildlife Center die einzige Lodge, die von sich behaupten kann, im Parque Nacional Yasuní zu liegen, und sie ist eine viel günstigere Alternative. Die Lodge befindet sich in einem Dorf der Kichwa-Gemeinschaft am Río Napo, so dass du hier die Möglichkeit hast, Mitglieder der Gemeinschaft kennenzulernen.

Napo Wildlife Center

Das Zentrum gehört der örtlichen Kichwa-Gemeinschaft und die meisten Mitarbeiter sind Mitglieder der Gemeinschaft. Das Napo Wildlife Center ist einzigartig unter den Dschungelunterkünften, weil die Besucher nicht mit einem motorisierten Kanu anreisen, sondern mit einem stimmungsvollen Paddel auf einem Nebenfluss des Río Napo, der nicht zum Hauptfluss gehört. Das umweltfreundliche Projekt hat sich dem Naturschutz und dem nachhaltigen Tourismus verschrieben.

 

Träumst du von Ecuador?

Ecuador Rundreise

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Entdecke die kleine Andennation!

Die schönsten Strände Ecuadors

Die schönsten Strände Ecuadors

Ecuadors 2237 Meilen lange Küstenlinie bietet für jeden den perfekten Strand. Wenn du auf der Suche nach Entspannung bist, wirst du in Canoa Ruhe finden. Mompiche bietet mehr Abenteuer und Aufregung, während Puerto Lopez weite leere Strände und hervorragende Walbeobachtungen bietet.

read more
Ecuador Packliste

Ecuador Packliste

Das Packen für unsere Reise nach Ecuador im Dezember erwies sich als ziemliche Herausforderung. Zum einen wollten wir viel Zeit auf den Galapagos-Inseln verbringen, zum anderen wollten wir das Festland und Quito, das hoch in den Anden liegt, besuchen. Bei so vielen Klimazonen ist der Zwiebel-Stil unerlässlich!

read more