SAN IGNACIO, BELIZE

Belize für Abenteuerlustige

Ein Reiseführer für San Ignacio – grün, grüner Belize!

Nach einer wundervollen Zeit auf Belize Cayes beschlossen wir, dass es Zeit war unsere Reise fortzusetzen. Zusammen mit unserer neu gefundenen Freundin Zoe, einer amerikanischen Auswanderin, die aktuell auf Tobacco Caye lebt, waren wir unterwegs, um den Urwald und Dschungel von Belize zu erkunden. Bereits als wir in San Ignacio aus dem Bus stiegen, spürten wir eine ganz andere Stimmung als am Karibikstrand.

Verborgene Schätze im Dschungel

San Ignacio und seine Partnerstadt Santa Elena bilden das Herzstück des Stadtteils „Cayo“. Es ist die erste Anlaufstelle für viele Reisende aus Guatemala. Trotz der vielen Besucher gelingt es San Ignacio einen authentischen und lebendigen Charme zu bewahren. Im Gegensatz zur Küste von Belize wo neben Englisch, vor allem auch Kreol und die Sprache der Garifuna gesprochen wird, ist am Inland überwiegend Spanisch vertreten.

San Ignacio ist umgeben von üppiger Vegetation, reißenden Flüssen, sowie Mayaland und Mayastätten. Die lebendige Kleinstadt hat einiges zu bieten!