Lake Natron: Tausende Flamingos sind hier zuhasue

DER NATRONSEE

Zu Besuch in der Savanne Afrikas

Natronsee, Tansania: Nachhaltiger Reiseführer für das Massai-Land

Auf der Suche nach der perfekten Reiseroute durch Tansania, stießen wir bereits auf den Natronsee.  Natürlich haben die Bilder von dem rot leuchtenden See unser Interesse geweckt. Nachdem wir Freundschaft mit unserem Host Massai und Papakinye geschlossen hatten, boten sie uns eine einmalige Gelegenheit an. Wir sollten Papakinyes Familie am Natronsee zu besuchen. Anders wie die meisten Touristen, würden wir inmitten der Bomas leben, besser gesagt in der Boma von Papakinyes Familie. Weit weg von der uns bekannten Zivilisation.

Massailand und beeindruckende Landschaften

Nicht nur der 57 km lange sodahaltige See bietet ein wunderschönes Bild der Natur, sondern auch der südlich gelegene aktive Vulkan Ol Doinyo Lengai ist ein wahres Naturschauspiel. Der Ol Doinyo Lengai überragt die Savanne zwischen dem grünen Ngorongoro-Hochland und dem dramatischen Lake Natron. Über 3 Millionen Flamingos versammeln sich zur Brutzeit am Natronsee. Reichliche Nahrungsangebote und die unzählige Nistplätze locken über dreiviertel der weltweiten Flamingopopulation an.

Eine vielversprechende Reise

Die Weg ist das Ziel. Dieser Spruch trifft für den Lake Natron umso mehr zu. Die Busfahrt in die Savanne war hart, doch trotzdem atemberaubend – genauso wie unsere nächsten Tage mit der Familie von Papakinye. Wir fuhren durch trockene, wilde Vegetation, kletterten oder sprangen über ausgetrocknete Flüsse, während wir Herden von Zebras und Giraffen entdeckten. Schon die holprigen Wege versprachen eine unvergessliche Zeit.

Ein Besuch des Lake Natron ist ein wahres Erlebnis!