Marrakesch pinke Medina, Marokko

MARRAKESCH

ein Gefühl von 1001 Nacht

Pinke Medina, Marrakesch: Ein Insider-Guide

Ein paar Jahre bevor wir unseren Blog gründeten, besuchte ich Marrakesch mit einer gemeinsamen Freundin. Müde vom schlechten Wetter in Deutschland suchten wir nach einem wärmeren Ort. Keiner von uns war je in Marokko, oder in Afrika zuvor. Ich habe gemischte Erfahrungen über Marrakesch gehört und ich war sehr gespannt, es selbst herauszufinden. Heimlich hoffte ich auf ein Gefühl wie im Märchen aus 1001 Nacht.

Marrakesch ist magisch

Marrakesch faszinierte mich von dem Moment an, als wir das Taxi verließen. Wir sind von „Führern“ umgeben, die uns zu unserem Riad bringen wollten. Niemals hätten wir unser Riad selbst gefunden, obwohl uns das Taxi nur ca. 300 m vom Eingang hielt. Die unscheinbare Eingangstür, verbarg das wunderschön verzierte und bunte Riad im Inneren. Wir wurden mit unglaublichen Details des marokkanischen Baustils konfrontiert. Wir standen da mit offenen Mündern, tief beeindruckt und verblüfft von so vielen Eindrücken und so viel Schönheit.

Ein softer Einstieg in Marokko

Marrakesch ist oft die erste Anlaufstelle für Besucher, die nach Marokko kommen. Die bunte und lebendige Medina zieht Menschen aus aller Welt an. Marokkaner sind nicht nur sehr talentierte Handwerker, sondern auch echte Sprachtalente. In Marrakesch wirst du sicher Menschen finden, die dir helfen, egal welche Sprache du sprichst. Marrakesch bietet so viele Möglichkeiten und Erlebnisse, die dich garantiert eine Weile lang unterhalten werden. Wenn du doch mal das Gefühl hast, dass die Medina dich erdrückt, ist das Meer in Essaouira mit seiner entspannten Atmosphäre nur 3,5 Stunden Busfahrt entfernt.