KINGSTON

Dancehall Vibes, atemberaubende Aussichten und das rauschende Leben

Warum du Jamaika’s Haupstadt besuchen MUSST!

Obwohl die meisten Reiseführer Kingston mit wenigen Sehenswürdigkeiten sehr knapp beschreiben, bin ich der Meinung, dass ein Besuch in Kingston ein absolutes Muss für jeden darstellt!
 
Neben der einzigartigen Lage zwischen den Höhen der Blue Mountains und dem türkisen karibischen Meer wartet die Stadt mit einem authentische Flair auf und bietet tiefe Blicke in die jamaikanische Kultur und Geschichte. Nirgendwo in Jamaika kannst du auf so komprimiertem Raum so viel erleben wie in Kingston!
 
Kingston selbst ist keine Schönheit und wer die Buchungsportale durchforstet, findet nur ein spärliches Angebot, das sich an den Freizeittouristen richtet. Nichtsdestotrotz solltest du die Stadt besuchen und am Besten mindestens zehn Tage dort verbringen.
 
Jamaikas Hauptstadt bietet nicht nur ein vielfältiges kulturelles Angebot. Auch die lebhafte Musik- und Dancehallszene zelebriert die jamaikanische Kultur und Lebensweise. Bei den vielen live Events kannst du hautnah dabei sein und die einzigartige Atmosphäre genießen. Aber auch Foodies kommen in Kingston voll auf ihre Kosten!

Kingston – Jamaika auf kleinstem Raum

In Jamaikas Hauptstadt sind die „Sehenswürdigkeiten“, wie sie in einem Reiseführer gezählt würden, rar. Die meisten Besucher folgen den Spuren Bob Marleys im Rahmen einer Tour und verlassen die spannende Metropole dann (leider) schnell wieder. Dabei ist Kingston keine Stadt für große Pläne und Bucketlists, sondern ein Ort, dem du Raum und Zeit einräumen musst, um die Magie zu spüren. So landete ich zum Beispiel unverhofft bei einem Video Dreh von I-Octane und erlebte den Reggae Star Duane Stephenson live. Hier scheint alles möglich, wenn du es nur zulässt.
 
In Kingston liegt vieles im Verborgenen, eine Flaniermeile suchst du vergebens. Um Stadt wirklich kennenlernen zu können, brauchst du Freunde! Am besten lässt du dich hierzu im Belleh23 oder wenn du etwas mehr Komfort möchtest im Rocksteady nieder. Die zwei Gästehäuser ziehen seit Jahren eine bunte Mischung aus Tänzern und Kreativen aus der ganzen Welt an, viele von ihnen bleiben für einen längeren Zeitraum. Hier findest du immer inspirierende Menschen, um die unscheinbaren Seiten der Hauptstadt kennenzulernen.

 

Inhalt