Riff-freundliche Sonnenschutzmittel

Schütze dich und das Riff mit umweltfreundlichen Sonnenschutzmitteln

“Reef-friendly” Sonnencreme zu einem Modewort geworden. Aber was bedeutet das wirklich? Und sind diese Sonnencremes wirklich sicher für unsere Meere? Die Antwort ist nicht so eindeutig. Einige Studien deuten darauf hin, dass bestimmte Inhaltsstoffe von Sonnenschutzmitteln den Korallenriffen schaden können, und wenn sie von unserer Haut in den Ozean gespült werden können sie dort das empfindliche Ökoststem schädigen können.

Andere argumentieren, dass die Auswirkungen minimal sind. Michael Gonsior, PhD, ein Experte auf diesem Gebiet, warnt, dass die Informationen, die wir jetzt haben, widersprüchlich sind und sich weiterentwickeln.

Warum du riffsichere Sonnenschutzmittel verwenden solltest

Es ist klar, dass mehr Forschung nötig ist, um die Auswirkungen von Sonnenschutzmitteln auf unsere Ozeane zu verstehen, aber in der Zwischenzeit kann es nicht schaden, sich für rifffreundliche Optionen zu entscheiden. Als Verbraucher haben wir die Macht, informierte Entscheidungen zu treffen und zu einem gesünderen Planeten beizutragen.

Was kannst du also tun, um dich und das Riff zu schützen? Lies weiter für unseren Leitfaden zu umweltfreundlichen Sonnenschutzmitteln!

Was ist Korallenbleiche?

Die Korallenbleiche ist ein großes Problem, da der größte lebende Organismus der Erde von der symbiotischen Beziehung mit Algen abhängt. Ohne diese Partnerschaft verliert die Koralle ihre Farbe und kann schließlich sterben.

In einer aktuellen Studie haben Forscher der Universität Stanford kam heraus, dass die Chemikalie Oxybenzon, die häufig in Sonnenschutzmitteln enthalten ist, die Korallenbleiche verschlimmern kann, indem sie sich bei UV-Licht in ein Gift verwandelt.

Gebleichte Korallen
Seesterne in der Karibik in Panama

Was bedeutet "riffsicher"?

Leider gibt es keine einheitliche Definition oder Regelung für diesen Begriff. Einige Sonnenschutzmittel mit diesem Anspruch verzichten auf Oxybenzon und Octinoxat, während andere ausschließlich aus mineralischen Inhaltsstoffen wie Titandioxid und Zinkoxid bestehen. Riffsichere Sonnenschutzmittel sollen frei von schädlichen Chemikalien sein, die Korallenriffe schädigen können. Es ist wichtig zu wissen, dass sich die Definition des Begriffs “sicheres Riff” ständig weiterentwickelt, da das öffentliche Bewusstsein wächst und die Forschung auf diesem Gebiet weitergeht.

Warum ist riffsicheres Sonnenschutzmittel wichtig?

Wusstest du, dass du jedes Mal, wenn du Sonnencreme aufträgst und ins Meer springst, unseren wertvollen Korallenriffen schaden könntest? Es wird geschätzt, dass zwischen 25 bis 60 Millionen Flaschen an Sonnenschutzmitteln werden jedes Jahr in die Korallenriffe gespült! Und das ist noch nicht alles: Wenn wir duschen, können diese Chemikalien von unserer Haut abgewaschen werden und das Abwasser verschmutzen, das schließlich auch in den Ozean gelangt. Als jemand, dem die Umwelt sehr am Herzen liegt, rate ich dir dringend, zu rifffreundlichem Sonnenschutzmittel zu wechseln.

Ich am Strand von Lime Caye, Jamaika

Tipps für die Auswahl umweltfreundlicher Sonnenschutzmittel

Es gibt ein paar Dinge, auf die du beim Kauf von umweltfreundlichem Sonnenschutz achten kannst.

Ariel Blick auf das blaue Loch in Belize
s

1. Achte auf die folgenden Inhaltsstoffe

Diese Inhaltsstoffe werden mit Korallenbleiche und anderen Schäden im Meer in Verbindung gebracht:

  • Oxybenzone
  • Octinoxat,
  • PABA (Para-Aminobenzoesäure)
  • 4-Methylbenzylidenkampfer
  • Keine Nano-Partikel: Sonnenschutzmittel mit Nanopartikeln werden leichter von der Haut aufgenommen, können aber giftig für Wasserorganismen sein. Vermeide Sonnenschutzmittel, die Nanopartikel oder Mikroperlen enthalten

2. Riffsicher bis zum Schluss

Achte darauf, Sonnenschutzmittel zu kaufen, die biologisch abbaubar sind und einen recycelbaren Behälter haben. Du willst jedes Produkt vermeiden, das den Ozean verschmutzen könnte!

Welches Sonnenschutzmittel ist sicher für das Meer?

Korallenfreundliche Sonnenschutzmittel sind frei von schädlichen Chemikalien, die den Korallenriffen schaden können. Zu den umweltfreundlichen Sonnenschutzmitteln gehören Zinkoxid und Titandioxid, die einen natürlichen Sonnenschutz bieten, ohne das Riff zu schädigen. Es gibt ein paar verschiedene Arten von umweltfreundlichen Sonnenschutzmitteln auf dem Markt.

Mineralische Sonnenschutzmittel: Diese Sonnenschutzmittel verwenden Titandioxid oder Zinkoxid, um die UV-Strahlen von deiner Haut weg zu reflektieren. Sie enthalten keine Chemikalien, die für dich oder die Umwelt schädlich sein könnten. Der Nachteil der meisten mineralischen Sonnenschutzmittel ist die Schwierigkeit, sie aufzutragen. Es ist schwer, sie einzureiben, ohne dass du eine dicke weiße Schicht auf deiner Haut hast. Einige neuere Formeln sind jedoch einfacher aufzutragen und sehen natürlicher aus.

Bio-Sonnenschutzmittel: Bio-Sonnenschutzmittel werden mit pflanzlichen Inhaltsstoffen wie Aloe Vera, Grüntee-Extrakt und Kamille hergestellt. Sie schützen deine Haut sowohl vor UVB- als auch vor UVA-Strahlen. Allerdings bieten sie allein vielleicht nicht genug Schutz. Deshalb ist es wichtig, eine Kombination aus mineralischen und biologischen Sonnenschutzmitteln zu verwenden, um maximalen Schutz zu gewährleisten.

Ich am Frenchman's Cove Beach in Portland, Jamaika
Blick auf den Vulkan der Isla Ometepe

Abschließende Gedanken zu meeresfreundlichem Sonnenschutzmittel

Wir alle wollen unsere Haut vor schädlichen UV-Strahlen schützen, aber es ist genauso wichtig, dass wir auch die Umwelt schützen. Wenn du dich für riffsichere Sonnenschutzmittel entscheidest, kannst du die Sonne genießen, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dass sie unseren wertvollen Korallenriffen schadet.

Jedes kleine bisschen hilft, wenn es darum geht, unseren Planeten und seine Lebewesen zu schützen.

Hast du Tipps für die Auswahl umweltfreundlicher Sonnenschutzmittel? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen! Und vergiss nicht, diesen Beitrag mit deinen Freunden zu teilen, um die Nachricht zu verbreiten!

Das beste rifffreundliche Sonnenschutzmittel

Zum Glück gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, wenn es um rifffreundliche Sonnenschutzmittel geht. Und wir haben die beste rifffreundliche Sonnencreme gefunden, die auch noch hautfreundlich ist. Kein dicker weißer Belag oder fettige Textur mehr – die neuen Formeln lassen sich leicht einmassieren und hinterlassen ein glattes und feuchtes Hautgefühl.

Hier sind meine bewährten Favoriten

Riff-freundliche Sonnencreme

Yepoda

Mein absoluter Favorite! Der SPF BFF nicht nur gut zu deiner Haut, sondern auch zur Umwelt ist. Außerdem finde ich den Pump-Verschluss super praktisch bei der Anwendung. Am Besten gefällt mir aber die leichte Tönung. So bleibt kein Weiß-Stich. Wichtig ist, dass du den SPF BFF mindestens 15 Minuten einwirken lässt, bevor du weitere Produkte aufträgst. 

Riff freundlicher Sonnenschutz

Paula’s Choice

Auch der mineralische essential Glow Moisturizer von Paula’s Choice kommt ohne Nano-Partikel aus und dabei trotzdem seidig weich beim Auftragen und leicht zu verteilen. Meine Haut fühlt sich immer super gepflegt an!

Du brauchst praktische Packtipps?

Lies mehr!

Mehr über nachhaltiges Reisen

Das Wesen des Community Tourism erforschen

Das Wesen des Community Tourism erforschen

Der Gemeinschaftstourismus bietet Reisenden eine einzigartige Gelegenheit, die Welt aus einer anderen Perspektive zu erleben und gleichzeitig wirtschaftliche und kulturelle Vorteile für die lokalen Gemeinschaften zu schaffen. n diesem Artikel werden wir uns mit dem Konzept des Community-Tourismus befassen und seine wichtigsten Vor- und Nachteile sowohl aus der Sicht der Reisenden als auch der Einheimischen untersuchen.

read more